Anmelden  \/ 
x
oder
Registrieren  \/ 
x

oder

Ermitage (Marsanne)

Im Lauf des 19. Jahrhunderts im Wallis eingeführt, stammt die Marsanne aus den Côtes du Rhône, genauer aus der Region von Tain l’Hermitage. Daher auch ihr Walliser Name Ermitage. Die kräftige, spätreifende Sorte entwickelt ihr Potential nur auf besten Lagen (trockene,wenig fruchtbare Böden) und nur bei strenger Mengenbegrenzung.

Dann ergibt sie ausladende, reichhaltige und grosszügige Weine, die oft Noten von Walderdbeeren und Waldhimbeeren entwickeln. Gewisse Jahrgänge erlauben Spätlesen. Als Süsswein bietet die Ermitage einen reichen Körper, sinnliche Opulenz und subtile Aromatik, die an Trüffel, Honig und Himbeergeist erinnert. Trocken oder süss, die Ermitage verdient einige Jahre der Reife, wird ihre Harmonie doch mit den Jahren immer grösser !
Servicetemperatur 8° -10° C

Zusätzliche Information

Apéro (Antipasti, Tapas), Carpaccio, Fisch - porschiert, Geflügel, Wildpastete, Gänseleber
Filter
Ergebnisse 1 - 3 von 3